to-Go

Unser Restau­rant „Emmas“ möch­te Vor­rei­ter in der Regi­on in Sachen Nach­hal­tig­keit sein und stellt sein Kon­zept für Spei­sen zum Mit­neh­men um. Als ers­tes Ful­da­er Restau­rant führ­ten wir das aus der „Höh­le der Löwen“ bekann­te Mehr­weg­sys­tem „Vytal“ ein.

Doch wie funk­tio­niert das gan­ze? Es ist ein­fa­cher als man denkt!

Über einen QR-Code wird die ent­spre­chen­de Scha­le oder Box einem Kun­den zuge­ord­net, der dann sein Essen mit nach Hau­se nimmt. Ab dem Zeit­punkt des Kaufs hat der Kun­de 14 Tage Zeit, sei­ne Leih­scha­le wie­der bei dem Restau­rant oder bei einem wei­te­ren Betrieb abzu­ge­ben, der das Vytal-Sys­tem nutzt. Hält der Kun­de die Frist nicht ein, muss er für die Scha­le zehn Euro bezah­len. Sie gilt dann als gekauft. „Damit soll gewähr­leis­tet sein, dass die Scha­le mög­lichst schnell wie­der in den Kreis­lauf zurück­kehrt. Denn eine Scha­le, die unge­nutzt bei jeman­dem zu Hau­se steht, ist nicht beson­ders umweltfreundlich.“

Unter

https://apps.apple.com/de/app/vytal/id1476201142?_branch_match_id=662555303569145006&utm_source=home-page&utm_medium=Website

oder

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.vytal.vytalconsumerapp&hl=de&gl=US&_branch_match_id=662555303569145006&utm_source=home-page&utm_medium=Website

Je nach Betriebs­sys­tem ist die App kos­ten­los erhältlich.

Wer kein Smart­pho­ne besitzt, der wird mit­hil­fe einer Scheck­kar­te, auf deren Rücken eben­falls ein QR-Code zu fin­den ist, regis­triert. Eine Kar­te kos­ten ein­ma­lig 10 Euro und kann unbe­grenzt genutzt wer­den. Alle teil­neh­men­den Restau­rants fin­den Kun­den in der App, die ste­tig aktua­li­siert wird, oder auf der Web­sei­te des Unternehmens.